Sanierungsbedarf an der St. Bartholomäuskirche Sommerhausen –

18. September 2014 | Kulturpolitik

Die St. Bartholomäuskirche der Marktgemeinde Sommerhausen im Landkreis Würzburg ist in die Jahre gekommen. Da einige Teile des Gebäudes allmählich ihre Verbrauchsgrenze erreicht haben, ist seit geraumer Zeit eine Außenrenovierung an der Kirche von Nöten, wobei die anfallenden Kosten hierfür nicht von der Kirchengemeinde alleine geschultert werden können. MdL Volkmar Halbleib, SPD-Landtagsabgeordneter für den Landkreis Würzburg, will sich bei der Bayerischen Landesstiftung nun für eine Förderung stark machen. Damit soll die Kirchengemeinde schnellstmöglich die fehlenden Mittel für die Komplettsanierung der Kirche erhalten.

Auf Einladung des Gemeindepfarrers Erich Janek machte sich MdL Volkmar Halbleib selbst ein Bild vom Sanierungsbedarf der historischen Kirche. Während der gemeinsamen Besichtigung, insbesondere des morschen Gebälks im Dachstuhl des Gebäudes, konnte sich der Landtagsabgeordnete davon überzeugen, dass eine Sanierung binnen der nächsten Jahre notwendig ist. „Als stellvertretender Vorsitzender des Haushaltsausschusses der SPD-Landtagsfraktion und Mitglied im Stiftungsrat setze ich mich dafür ein, dass solch wichtige Projekte in der Region wie die Sanierung der St. Bartholomäuskirche gefördert werden. Es ist mir ein wichtiges Anliegen, historisches Kleinod in Gemeinden wie Sommerhausen zu erhalten. Deshalb ist eine Bezuschussung für die Kirchengemeinde St. Bartholomäus auch besonders wichtig und gut investiertes Geld“, so MdL Halbleib.

Bereits vor einigen Jahren fand im Inneren der St. Bartholomäuskirche eine Renovierung statt. Dieser verdankt sie ihr edles Erscheinungsbild. Jedoch hat der Zahn der Zeit auch an anderen Gebäudeteilen genagt, weshalb sowohl an der Fassade als auch am Dach der Kirche Sanierungsbedarf besteht. Die vorhandene Dachkonstruktion weist erhebliche Konstruktionsmängel auf, da es bei Renovierungsarbeiten in den 50er Jahren sowohl an Finanzmitteln als auch an erfahrenen Fachleuten mangelte. Insbesondere Statik, Ziegel und Lattung haben mittlerweile ihre Verbrauchsgrenze erreicht. Durch die statischen Mängel besteht seit einigen Jahren die Gefahr, dass das Gebäude nach außen abdriftet und die alten Gemäuer vom Ringanker - dem Bauteil der Kirche, das eine zugsichere Verbindung der Gebäudeteile herstellt - nicht mehr zusammengehalten werden können. Das morsche Dachgebälk muss daher dringend entfernt werden, um den Ringanker zu erneuern. Durch Verstärkungen der Konstruktion müssen die bestehenden Mängel dauerhaft beseitigt werden. Von der Unterstützung durch MdL Volkmar Halbleib und einer Fördergenehmigung der Bayerischen Landesstiftung verspricht sich Gemeindepfarrer Erich Janek, dass endlich alle anfallenden Arbeiten an der denkmalgeschützten Bartholomäuskirche bis Anfang 2015 in Angriff genommen werden können, damit einer Fertigstellung bis zum Jahresende 2016 nichts mehr im Wege steht.

Momentan wird seitens des Kirchenvorstandes der vorläufige Finanzierungsplan für die Komplettsanierung der Kirche ausgearbeitet. Pfarrer Janek kommt dabei auf folgende Summe: Die Renovierung des Kirchenschiffes wird mit etwa 600.000 Euro beziffert, die Kosten für die Renovierung des Turms sind mit etwa 400.000 Euro veranschlagt. An vielen der Arbeiten muss sich die Kirchengemeinde, die gleichzeitig Bauträger ist, erheblich beteiligen. Hierfür wurden Zuschüsse bei der Landeskirche, beim Staat und bei der Marktgemeinde Sommerhausen beantragt. Der Gemeinderat Sommerhausens hat bereits signalisiert, dass die Sanierung des Turms von der Marktgemeinde übernommen wird. Wenn das Gerüst steht, möchte Pfarrer Janek zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und der Kirche auch gleich einen neuen Anstrich verpassen. Dieser ist erforderlich, da durch die abgewaschene Farbe an der Außenfassade der Putz der Kirche freiliegt und ungeschützt den Witterungsbedingungen ausgesetzt ist. Die Kosten für diese Arbeiten am Kirchenschiff muss die Kirchengemeinde ebenfalls alleine tragen, da es hierfür keine öffentlichen Zuschüsse geben wird. Um die Gesamtausgaben in Höhe von insgesamt etwa 1 Million Euro zu decken, ist jede Spende eine große Stütze für die St. Bartholomäuskirche und herzlich willkommen. Spendenflyer sowie Informationsmaterialien liegen vor Ort in der Evang-Luth. Kirchengemeinde Sommerhausen, Hauptstraße 10, aus, oder können online unter www.kirche-sommerhausen.de eingesehen werden.

  • 25.07.2016 – 29.07.2016
    MdB Bernd Rützel - Präsentation der Wanderausstellung des Deutschen Bundestages im Landratsamt Miltenberg | mehr…
  • 30.07.2016 – 31.07.2016
    Mitgliederwochenende der Jusos Unterfranken - Sommercamp | mehr…
  • 30.07.2016, 14:00 Uhr
    Radwegeexkursion Aschaffenburg-Großostheim | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto