Martina Fehlner sieht in der Landesgartenschau in Deggendorf einen touristischen Magneten für Bayern

03. April 2014

Unter dem Motto "Brückenschlag Donau – Ufer verbinden, Grenzen überwinden" startet die Landesgartenschau in Deggendorf am 12. April. Mehr als 3.000 Veranstaltungen sind bis 5. Oktober geplant. Es werden um die 700.000 Besucher erwartet. Die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Martina Fehlner ist hocherfreut, dass die Landesgartenschau trotz Donauhochwasser im letzten Sommer termingerecht starten kann.

„Diese Gartenschau ist etwas Besonderes, etwas Unverwechselbares und einmali-ges, das hier an der Donau entstanden ist. Sie beinhaltet nicht nur die Verbindung der beiden Donauufer, der Altstadt mit den Gemeindeteilen rechts der Donau, sie steht auch für die Verbindung des Gäubodens mit dem Bayerischen Wald und darüber hinaus mit Böhmen und Osteuropa. Es ist die Vision einer Stadt, die eine Brücke zwischen Menschen und Kulturen bildet“ so Martina Fehlner.

Ein Herzstück der Landesgartenschau wird der neue Brückenschlag sein. Hier ist die längste Fußgängerbrücke Europas entstanden. Die optimale Verkehrsanbindung Deggendorfs durch Autobahn, Schiene, Wasser-straße und überregionale Radwege, sowie die neu gestalteten Straßen und Plätze in der Innenstadt mit ihren hervorragenden Geschäften und Gastronomiebetrieben werden diese Gartenschau zu einem touristischen Anziehungspunkt in Bayern ma-chen. Die Stadt und der Freistaat investieren elf Millionen Euro in die Gartenschau.

  • 01.07.2016, 15:00 – 17:00 Uhr
    Informationsbesuch von MdB Bernd Rützel | mehr…
  • 01.07.2016, 18:00 Uhr
    Kreisdelegiertenkonferenz mit Neuwahlen | mehr…
  • 01.07.2016, 18:00 Uhr
    Erfolgsgeschichte Mindestlohn | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto